Zum Inhalt springen

Lesungen im September und Oktober

Mittwoch, 30. September 2015 – Buchpremiere »Auerhaus« von Bov Bjerg, special guests: Robert Stadlober und Andreas Spechtl

»Auerhaus« ist die Geschichte von sechs Freunden und ihrem Versprechen, dass ihr Leben nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth – School – Work – Death abgeheftet werden wird. Sie ziehen gemeinsam ins Auerhaus und gründen eine Schüler-WG auf dem Dorf. Aber sie wollen nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll. Präsentiert von Blumenbar Verlag.

Musik: Robert Stadlober & Andreas Spechtl
Moderation: Daniela Böhle

Kunstfabrik Schlot, Invalidenstraße 117, 10115 Berlin
Eintritt: 5 € , Einlass: 19.30 Uhr
U6 Naturkundemuseum, S Nordbahnhof, Tram M10

Kunstfabrik Schlot

 

Donnerstag, 01. Oktober 2015 – Buchpremiere »Die Tutoren« mit Bora Ćosić und seiner Übersetzerin Brigitte Döbert, Lesung: Miroslav Nemec

Im Mittelpunkt von »Die Tutoren« steht eine in Slawonien angesiedelte Familienchronik, die auf vielfältige Weise erzählt wird: anhand einer Rauferei in einer Kneipe, in Form eines Lexikons oder als Beratungsgespräch in einer Buchhandlung. Bora Ćosić, der während der Entstehung der »Tutoren« in den siebziger Jahren mit Veröffentlichungsverbot belegt war, bietet alles auf, womit sich nationalistische Mythen und Ideologien jeglicher Couleur lächerlich machen lassen. Viele Werke des seit zwei Jahrzehnten in Berlin lebenden Autors liegen bereits in deutscher Übersetzung vor. An eine Übertragung dieses opus magnum hat sich lange niemand herangetraut. Brigitte Döbert und mit ihr der Verlag Schöffling & Co. sind das Wagnis nun eingegangen und erschließen den Lesern damit einen der großen mitteleuropäischen Autoren der Gegenwart neu. In Zusammenarbeit mit dem Verlag Schöffling & Co.

Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin
Eintritt 8 € / 5 € , Beginn: 20.00 Uhr
S Wannsee

Literarisches Colloquium Berlin

 

Freitag, 02. Oktober 2015 – Berliner Buchpremiere »Blonder Strand« von Dirk Siebenhaar

Frank Stürmer hat ein Recht auf Ina, seit er ihr mit zwölf Jahren, im Sommer 1979, in einem Zeltlager der evangelischen Jugendfreizeit begegnet ist. Anhand von elf Urlauben im Laufe von zwanzig Jahren erzählt Frank, Protagonist des Debütromans »Blonder Strand« von Dirk Siebenhaar, mit einem großen, lockeren, gut gelaunten Achselzucken die Geschichte seiner eigenwilligen Liebe. Der Roman ist im neuen Punktum Verlag in Hamburg erschienen.

Moderation: Vanessa Remy

Salon Karl-Marx-Buchhandlung, Karl-Marx-Allee 78, 10243 Berlin
Eintritt: 8,- € / 6,- € , Beginn: 19.30 Uhr
Karten im Onlineshop und an der Abendkasse.
Reservierungen unter der Tel.: 030 29 777 89-10.
U5 Weberwiese, S Ostbahnhof

Salon Karl-Marx-Buchhandlung

 

Sonntag, 11.Oktober 2015 – Buchpremiere »Lua und die Zaubermurmel« von Alexandra Helmig, Illustrationen von Anemone Kloos, für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren

Lua ist allein, seit das Herz ihres Vaters aufgehört hat zu schlagen. Erst als sie mithilfe einer Zaubermurmel den Weg in den Zirkus findet und sich in die magische Welt der Zirkuskünstler begibt, kommt der Vater ihr wieder näher. Alexandra Helmig, Schauspielerin, Sprecherin und Autorin zahlreicher Theaterstücke, erzählt in ihrem Kinderbuchdebüt »Lua und die Zaubermurmel« eine warmherzige Geschichte über das Mädchen Lua und die Suche nach ihrem Platz in der Welt. Kooperationspartner: mixtvision Verlag.

Salon Karl-Marx-Buchhandlung, Karl-Marx-Allee 78, 10243 Berlin
Eintritt: 3,- € , Beginn: 11.00 Uhr
Karten im Onlineshop und an der Abendkasse.
Reservierungen unter der Tel.: 030 29 777 89-10.
U5 Weberwiese, S Ostbahnhof

Salon Karl-Marx-Buchhandlung

 

Montag, 19. Oktober – Buchpremiere »was weißt du schon von prärie« (kookbooks) von Daniela Seel,
Vernissage der Ausstellung „California State Route 152, April 2015“ – Fotos von Mathilde Bonnefoy, 19.10-27.11.2015

„Was weiß ich von Prärie, solange ich keine aus eigener Anschauung und Umgang kenne, woher kommen mein Wissen, meine Vorstellungen von Prärie, und wie informieren diese meine Wirklichkeit? “ Diesen und weiteren Fragen geht Daniela Seel in ihrem Gedichtband nach, den sie zum Teil als Gast der „Villa Aurora“, Los Angeles schrieb. Zur selben Zeit entstanden ebendort die Fotoarbeiten der Filmregisseurin und Cutterin Mathilde Bonnefoy, die nun unter dem Titel „California State Route 152, April 2015“ für einen Monat im Literarischen Colloquium zu sehen sind. Mathilde Bonnefoy arbeitete u.a. mit Tom Tykwer und Wim Wenders zusammen. 2014 war sie als Cutterin und Produzentin des Edward-Snowden-Dokumentarfilms »Citizenfour« von Laura Poitras tätig und wurde dafür dieses Jahr mit einem Oscar („Bester Dokumentarfilm“) ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit der Villa Aurora.

Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin
Eintritt 8 € / 5 € , Beginn: 20.00 Uhr
S Wannsee

Literarisches Colloquium Berlin

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *